Nicht mehr da

Ihr Lieben, schon seit längerer Zeit veröffentliche ich keine Beiträge mehr auf diesem Blog. Bevor ich chilirot aber ganz einstelle, möchte ich Euch noch auf meine weiteren Seiten hinweisen. Solltet Ihr literaturaffin sein, möchte ich Euch einladen, einmal meinen Literaturblog novelero zu besuchen. Hier findet Ihr regelmäßig Buchsprechungen, Interviews und Beiträge zu Autoren - insbesondere aus [...]

Äpfel, Arbeit und das gute Leben

Kaum einer mag bestreiten, dass wir uns in einer Zeit des Wertewandels befinden. Auch ist dies eine Zeit, in der jahrhundertelang gültige Werte in Frage gestellt werden. Der Wert der Arbeit etwa. Bezeichnend für unsere Einstellung zur Arbeit war bislang die protestantische Arbeitsethik, die Arbeit als Pflicht ansieht, ohne die – so Johann Kaspar Lavater [...]

Sonderbusse für Roma in Italien

Es klingt wie ein schlechter Scherz. Claudio Gambino, der Bürgermeister der norditalienischen Kleinstadt Borgaro Torinese, will tatsächlich die Buslinie splitten, in der die Einwohner des piemontesischen Städtchens ins nahe gelegene Turin fahren. Eine Linie für die "normalen" Bürger und eine für die Roma, deren Lager mit 600 Einwohnern sich außerhalb des Stadtkerns befindet. Dies ist [...]

„ALTRUISMUS VS. EGOISMUS – oder wie wir die Welt verändern können“

Direkt-Link zur Mediathek: http://br.de/s/1HQOQo8

Schnäppchenorgien oder nachhaltige Mode?

Nachdem in Kleidungsstücken der Billig-Kette Primark eingenähte Hilferufe gefunden wurden, ist die Empörung groß. Eine Empörung, ausgelöst durch eine in unsere Wohlstandsgesellschaft übergeschwappten Welle, die Strandgut mit sich führte, das uns im Westen vor Augen führt, dass unsere heile Welt immer noch auf der Ausbeutung anderer Menschen aufgebaut ist. Nun sprechen einige Indizien dafür, dass [...]

Ein Hoch auf den Zweifel

Ja, es gibt sie: Die Immer-Skeptischen. Menschen, die alles hinterfragen und scheinbar nichts glauben wollen. Solche Menschen mögen vielleicht manchmal etwas anstrengender im Umgang sein, aber ist der Zweifel falsch oder fehlt es diesen Menschen an so etwas wie Urvertrauen? Manche Menschen haben die Wahrheit gepachtet Mal andersherum. Bald sind die Wahlen zum Europaparlament. Fährt [...]

„Ich wäre bereit gewesen vor Hunger zu sterben, aber ich wollte Schriftsteller werden“

"La vida no es la que uno vivió, sino la que uno recuerda, y cómo la recuerda para contarla."   Gabriel García Márquez war der bedeutendste lateinamerikanische Schriftsteller. 1982 erhielt er für sein Werk den Literaturnobelpreis. Márquez - in seiner Heimat Kolumbien liebevoll Gabo genannt - war auch für mich über fast zwei Jahrzehnte ein [...]